Hebräisch - Deutsch    und    Deutsch - Hebräisch
oder Englisch - Hebräisch



Überblick: Die hebräische Sprache

Alle Formen des Hebräischen basieren auf der hebräischen Bibel (ca. 3000 Jahre alt). Das Alte Testament ist in Althebräisch abgefasst, die Sprache selber wird darin als „Sprache Kanaans“ bzw. „jüdisch“ bezeichnet.
Althebräisch gehört zu den kanaanäischen Sprachen, die – bis auf Hebräisch – bereits vor ca. 3000 Jahren vom Aramäischen verdrängt wurden und war bereits damals ausgestorben.
Im babylonischen Exil (ab 586 v. Chr.) wurde auch das Hebräisch stark durch das Aramäische beeinflusst.


Ca. 200 n.Chr. verlor Hebräisch den Status der Alltagssprache. Es blieb eine Religionssprache, in der aber auch z.B. medizinische und juristische Literatur verfasst wurde. Hebräische Dichtkunst existiert ebenfalls. Dadurch erweiterte sich der Wortschatz der (inzwischen als Mittelhebräisch bezeichneten) Sprache während der nächsten Jahrhunderte.


Endes des 19. Jahrhunderts begann eine Erneuerung des Hebräischen. Ziel war die Schaffung einer jüdischen Nationalsprache in Palästina. Vorreiter und Vater war Eliezer Ben-Jehuda, der die wichtigste Rolle  in der Etablierung des modernen Hebräisch als erneut gesprochene Sprache spielte.
Er erreichte das durch seine Forschung an der hebräischen Sprache und der Erfindung neuer Wörter. Seine in Hebräisch verfasste  Zeitung sorgte für die Verbreitung der neuen Wörter, unterstützt von dem herausgegebenen Wörterbuch und dem „Rat der hebräischen Sprache“.
Da seine Zeitung einen eigenen jüdischen Staat forderte, war die Zeitung bei vielen Einwanderern beliebt und diente als Inspiration, Hebräisch zu sprechen.
Heute ist das moderne Hebräisch (Ivrit) Amtssprache in Israel und gleichzeitig die in Israel am weitesten verbreitete Sprache.


Ivrit gilt als Beispiel für die erfolgreiche Wandlung einer Sakralsprache zu einer modernen, im Alltag genutzten Nationalsprache. Diese Wandlung beschrieb David Ben Gurion mit dem berühmten Ausspruch: „Wenn Moses heute zurückkäme und um ein Stück Brot bäte, verstünde man ihn.“
Auch wenn das (durch die sich gewandelte Aussprache) evtl. etwas übertrieben ist, ist eine große Ähnlichkeit unbestreitbar.

 

Das hebräische Alphabet besteht aus 22 Buchstaben und wird von rechts nach links geschrieben. Es existiert keine Groß- und Kleinschreibung.
Adjektive werden im Hebräischen stets nachgestellt.


Übersetzungen durch professionelle Übersetzer

Durch unser weltweites Netz an Mitarbeitern bieten wir Ihnen die Durchführung der Übersetzungen durch Muttersprachler. So garantieren wir Ihnen bestmögliche Qualität. Da der Übersetzer in seinem eigenen Land (z.B. Israel oder Deutschland) lebt, hat er ständigen Umgang mit der Sprache und kann so auch dessen Entwicklung verfolgen. Dies wirkt sich sehr positiv auf die Qualität der Übersetzung aus. Jede Übersetzung Hebräisch-Deutsch wird von einem deutschen Muttersprachler durchgeführt und umgekehrt werden deutsch-hebräisch Übersetzungen von einem hebräischsprachigen Fachübersetzer verfasst.

Unser Übersetzungsbüro findet für Sie den passenden Übersetzer! Denn jeder Übersetzer ist auf ein bestimmtes Fachgebiet spezialisiert, z.B. Automobilindustrie, Banken, Bauindustrie, Biotechnologie, Chemie, Computer, Elektroindustrie, Energiewirtschaft, Informatik, Lebensmittelindustrie, Maschinenbau, Medizin, Metallindustrie, Software, Telekommunikation, Versicherungswirtschaft, sowie juristische Dokumente, Werbe- oder Finanztexte.

Um optimal übersetzen zu können, benötigt unser Übersetzungsbüro folgende Informationen:
  • Ausgangs- und Zielsprache
  • Menge des Textes (bitte schicken Sie uns den Text per E-Mail zu)
  • Liefertermin
  • gewünschtes Format der Zieltexte

Unsere professionellen Dolmetscher dolmetschen für Sie in Hebräisch

Sie benötigen einen Dolmetscher für Ihre Behörde, Institut oder Verband? Bei uns sind Sie richtig, wenn sie erfahrene Dolmetscher aller Fachrichtungen suchen. Wir finden für Sie den passenden, wir dolmetschen für Sie in über 60 Sprachen. Wir passen uns Ihren Bedürfnissen an:

Simultanes Dolmetschen, also zeitgleiches Dolmetschen; oder konsekutives Dolmetschen, bei dem das Übersetzen zeitversetzt erfolgt und auch Flüsterdolmetschenbei dem der Dolmetscher hinter der Person sitzt und ihm die Übersetzung leise zuflüstert.

Wir bieten Ihnen Dolmetscher, die in beide Sprachrichtungen für Sie übersetzen. Egal ob für Verhandlungen, Kongresse oder Messen, unsere Dolmetscher aus der der gesamten Bundesrepublik werden Sie unterstützen. Denn eine gute Kommunikation ist nötig, um Bedeutungsverlust oder Fehler zu vermeiden. Wir helfen Ihnen, die Kommunikation mit Ihren internationalen Partnern zu verbessern!

Unsere Dolmetscher verfügen über eine langjährige Erfahrung. Sie können in kürzester Zeit problemlos die richtigen Worte finden und wissen genau, wie sie sich in ihrem speziellen Themenbereich ausdrücken müssen.

Übersetzungen Hebräisch, Indesign, Übersetzer Hebräisch, QuarkXpress, Übersetzung Dolmetscher übersetzen, Framemaker